Abschied nach mehr als drei Jahrzehnten

Badische Neueste Nachrichten | Acher- und Bühler Bote | YBURG-RUNDSCHAU | 24.02.2015

Abschied nach mehr als drei Jahrzehnten

Blasmusikverband ehrt Sigisbert Laforsch

32 Jahre Engagement für die Blasmusik

 

Sinzheim (ru). Stehende Ovationen begleiteten die Verabschiedung von Sigisbert Laforsch aus der Vorstandschaft des Blasmusikbezirks Yburg-Windeck. Nach 32-jähriger Tätigkeit stellte sich der Funktionär bei der Jahreshauptversammlung nicht mehr zur Wiederwahl.

Mit dem Ausscheiden Laforschs endete ein beispielloses Engagement für die heimische Blasmusik.

Sigisbert Laforsch war sichtlich gerührt über den langanhaltenden Beifall der Vertreter aus allen 20 Mitgliedsvereinen des Blasmusikbezirks. Von 1982 bis 1994 führte er die Vereinigung der Blasmusikvereine innerhalb des Blasmusikverbandes Mittelbaden als Vorsitzender. Danach gehörte er von 1994 bis heute zum Führungsteam der Interessenvertretung als Beisitzer. Stilvoll und auf hohem Niveau agierend, begleitete er 30-mal das jährliche Bezirkskonzert mit jeweils zwei Musikkapellen und dem Bezirksjugendorchester als Moderator, außerdem führte er zahlreiche Ehrungen von langjährig aktiven Musikern durch. Für seine besonderen Verdienste zeichnete ihn der Vorsitzende des Blasmusikbezirks Yburg-Windeck, Sven Wilhelm, mit einer Sonderehrenurkunde des Blasmusikverbandes Mittelbaden für sein Engagement um das Kulturgut Blasmusik in der Region aus. „Ich bin über 70 Jahre alt und habe jetzt diese Entscheidung getroffen“, erklärte Laforsch den Delegierten der Musikvereine.

Lobende Worte fand er für die aktuelle Führung, die es verstehe, unaufgeregt und kompetent den Bezirk zu leiten. „Die Erfahrung und der Elan der Jugend ergänzen sich bei uns ganz hervorragend“, betonte er.

 

AUSGEZEICHNET: Sven Wilhelm dankt Sigisbert Laforsch (links) für seine engagierte Arbeit. Foto Ruschmann

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *