Leistungsabzeichen nicht mehr so begehrt

Wilhelm erneut zum Vorsitzenden gewählt
 
Von unserem Mitarbeiter Ingbert Ruschmann
Sinzheim-Halberstung „Hoffentlich wird das nicht zum Trend“, erklärte Sven Wilhelm bei der Hauptversammlung des Blasmusikbezirks Yburg-Windeck mit Blick auf die rückläufige Zahl der passiven Mitglieder. Innerhalb eines Jahres ist der Bestand in den 19 Musikvereinen des Bezirks um knapp 200 auf 4 223 fördernde Vereinsangehörige gefallen. Die Zahl der aktiven Musikerinnen und Musiker hingegen wertete Wilhelm als „sehr robust“. Hier gab es eine leichte Zunahme auf 1 544. Davon sind etwa 44 Prozent unter 18 Jahren.
Einen Minusrekord bilanzierte Monika Gutmann bei den Absolventen des Jungmusiker-Leistungsabzeichens in Bronze. In den vier Bezirken des Blasmusikverbands Mittelbaden waren zuletzt nur 106 Jugendliche bei den theoretischen und praktischen Prüfungen erfolgreich. Das Leistungsabzeichen ist bei den meisten Mitgliedsvereinen „Eintrittskarte“ eines Nachwuchsmusikers in das jeweilige Blasmusikorchester. „100 Bronzeprüflinge in 70 Vereinen werden nicht ausreichen, um langfristig die musikalische Qualität zu halten“, betonte die Bezirksdirigentin. Der Verband müsse klären, ob die Vereine den Vorbereitungsaufwand scheuen und ihren Nachwuchs einfach nicht mehr zum Abzeichen anmelden oder ob echte Nachwuchssorgen der Grund für den spürbaren Rückgang seien, ergänzte sie. Erfreuliche Zahlen hatte Gutmann für den Blasmusikbezirk Yburg-Windeck mitgebracht, der insgesamt 36 Prozent aller Prüfungsteilnehmer des Verbandes stelle. Bei den Prüfungen zum Leistungsabzeichen in Gold seien es sogar die Hälfte. Gutmann appellierte an die Vereinsvertreter, das Amt des Jugend- und Ausbildungsleiters zu stärken und die oft unsichtbare Arbeit entsprechend wertzuschätzen. „Das Engagement dieses Postens gestaltet jeden Tag die musikalische Qualität und den Zusammenhalt der nächsten Generationen in ihrem Verein“, mahnte sie.
Ein positives Fazit zog Gutmann von den Aktivitäten ihres Jugendorchesters. Insgesamt 96 Musikerinnen und Musiker aus 17 der 19 Mitgliedsvereinen bilden aktuell das musikalische Aushängeschild des Blasmusikbezirks. Höhepunkte waren das Bezirkskonzert mit der Stadtkapelle Bühl sowie die Weihnachtsmatinee jeweils im Bühler Bürgerhaus. Die neue Probenphase beginnt am 1. Juni mit den Vorbereitungen zur Konzertsaison. Das Bezirkskonzert ist auf den 3. November terminiert. Neben dem Jugendorchester werden der Musikverein Sinzheim und der Musikverein Weitenung das Schaufenster der heimischen Blasmusik im Bürgerhaus gestalten.
Sven Wilhelm wird auch in den nächsten zwei Jahren den Blasmusikbezirk Yburg-Windeck als Vorsitzender führen. Die Vereinsvertreter votierten bei den Neuwahlen einstimmig für den Rechtsanwalt vom Musikverein aus Bühlertal. Wiedergewählt wurden auch Wilhelms Stellvertreter Hans-Jürgen Burkart, Schatzmeister Andreas Vögele, die Jugendleiter Sabrina Faust und Melanie Herp sowie die Beisitzer Stefanie Hogg, Albrecht Müller, Jürgen Theurer und Edgar Kistner. Neu im Vorstandsteam sind Nikolai Starke als Nachfolger von Sarah Faber sowie Franziska Steuerer, die das Amt der Schriftführerin von Cindy Huck übernimmt. Huck war 14 Jahre im Vorstandsteam des Blasmusikbezirks aktiv. Sven Wilhelm sprach ihr Dank und Anerkennung für die geleistete Arbeit aus. Ein leichtes Minus bilanzierte Andreas Vögele in seinem Kassenbericht. Wesentliche Ausgaben waren für den Musikbetrieb, die Durchführung von Ehrungen im Blasmusikbezirk sowie die Seniorenfahrt zu leisten. Der nächste Ausflug ehemaliger aktiver Musiker ist für den 27. Mai geplant.
Über die Aktivitäten des Bezirksvorstands berichtete ausführlich Cindy Huck. Jugendleiterin Sabrina Faust kündigte ihn ihrem Bericht über die Jugendarbeit an, vor allem die Zusammenarbeit mit den Eltern von Nachwuchsmusikerinnen und -musikern in den Fokus zu rücken. In einer Sitzung der Jugendleiter soll aus diesem Grund dann auch eine gemeinsame Linie erarbeitet werden.
Am 7. April findet im Bühler Bürgerhaus um 18 Uhr ein weiteres Konzert des Sinfonischen Blasorchesters Mittelbaden unter der Leitung von Markus Mauderer statt. Gastdirigent des Orchesters aus den ambitionierten Musikern des gesamten Blasmusikverbandes wird Jan Van der Roost sein. Der Musikverein Sinzheim, unter der Leitung von Simon Huck, umrahmte die Versammlung musikalisch.
e00a80ea-b205-4756-806a-d5a9aecdfdb7
CINDY HUCK (Bildmitte) hat die Vorstandschaft des Blasmusikbezirks Yburg-Wndeck verlassen. Für ihr vieljähriges Engagement dankte ihr das neue Gremium. Foto: Ruschmann

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *